Kategorien
Bewusstsein / Licht erbaulich, kritisch, konstruktiv Worte

Was auch immer du hier liest, wisse, dass Liebe immer schützt und heilt.

Mit Selbstliebe, die wir natürlicherweise in uns haben, kommen wir auf die Welt, sie ist unsere stärkste Kraft, Liebe und Leben werden mit ihr reich und stark.
Ich schreibe hier über sehr tiefgehende Themen. Ich befasse mich mit vorgetäuschten Todesgeschehen, ich schreibe über die Hintergründe dazu. Ich benenne schwere Tatsachen, die wir als Menschheit mit bestimmten CLans von Außerirdischen erleben und haben und die allmählich in schon absehbarer Zeit ans Licht drängen.
Ich bin begleitet von einer bisher geheimen, weltweit geheim agierenden Geheimdienstorganisation, die „Weiße Rose“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Belange der Menschheit mit den uns schaden wollenden Außerirdischengruppierungen in ein positives und effektives Fahrwasser zu bringen.
Bald schon wird die Welt eine andere sein, sobald die Menschen, deren Tode vorgetäuscht wurden, sich lebendig werden zeigen können. SIe alle haben mit der bisher vor der Weltöffentlichkeit geheimgehaltenen Mindcontrol/Skalarwellenstrahlung HELLSICHTIG ALLES gesehen. Ebenso gelangen alle Geheimdienste, die diese Technik der Gedanken- und Gefühlsübertragung nutzen, mit ihrem Bewusstsein in die nächst höhere Dimension, in alles Geistige, und sehen ALLES HELLSICHTIG. Sie nutzen dies für Hilfe für uns alle.
Außerirdische nehmen ehrfürchtig Abstand, wenn wir in unserer Selbsliebe sind, wenn Liebe zu ihnen gesendet wird, und wir sattelfest in einem sind: wir sind niemals zu haben, wir sind als Geistwesen, welches sich über Jahrtausende immer wieder auf der Erde inkarniert, immer ewig lebend und unvernichtbar.
Aufgrund der Namen und/oder Geschehnisse, über die ich schreibe, kann jeder meiner Texte auch einzeln im Netz gefunden werden. Ich schreibe deshalb die grundlegenden und auch immer wieder gleichen Dinge in jedem Text neu.
VIEL GLÜCK FÜR UNS ALLE
..
..

FÜR DIE GANZE WELT

Quelle:
Die weiße Rose
über den fb-Acc. von Anja Michaela Vietor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.