Kategorien
Selbstheilung (Spontanheilung)

Lerne deinen Schmerz zu heilen

Schau dahin, wo dir Freundlichkeit entgegengebracht wird!
Und lerne das zu nehmen und lerne das zu heilen.
Du hast die Neurose deiner Eltern abgekriegt.
Das hatte nichts mit dir zu tun. Die hätten das auch mit Klein Erna oder Klein Fritz gemacht. Das ist denen völlig egal gewesen. Weil sie sind, was sie sind. Und sie haben dir mitgegeben, … alles Gute, alles Schlechte und es hat nichts, nichts, nichts mit dir zu tun. Letztlich ist es super-unpersönlich und das ist hart auf einer bestimmen Ebene, aber auch erleichternd. Deine Eltern haben dich nicht erzogen, weil du so bist, wie du bist, sondern sie haben dich so erzogen, weil sie so sind, wie sie sind.

– Dami Charf –

Selbsthass – der große Irrtum der Psyche

Kategorien
Bewusstsein / Licht erbaulich, kritisch, konstruktiv Selbstheilung (Spontanheilung)

Thich Nhat Hanh – Die 10 Fesseln, die uns binden

Die 10 Fesseln:
1) 0:45​ Begierde
2) 3:22​ Wut
3) 4:14​ Unwissenheit
4) 4:48​ Komplexe
5) 5:40​ Zweifel / Argwohn, Falsche Wahrnehmungen
6) 6:08​ Ich bin dieser Körper
7) 6:56​ 2. Sichtweise (Ambivalenz)
8) 7:56​ An Vorstellungen anhaften
9) 9:42​ Verdrehte Vorstellungen / 4. Sichtweise
10) 11:15​ Anhaftung an Ritualen

– Die buddhistische Schule von Thích Nhất Hạnh kann man mit dem Begriff des Schweizer Dharmalehrers Marcel Geisser als „Sati-Zen“ bezeichnen. Thích Nhất Hạnh hat Elemente des Frühbuddhismus (Theravada) integriert, insbesondere solche der Achtsamkeits-praxis (sati ist der Palibegriff für Achtsamkeit). Diese Grenzen sprengende, große Offenheit gegenüber verschiedensten buddhistischen Traditionen kennzeichnet das Denken von Thích Nhất Hạnh. Vor allem dieser Offenheit – auch westlichem Gedankengut gegenüber – ist es zu verdanken, dass der vietnamesische Mönch eine Darlegung und Praxis der Buddha-Lehre entwickeln konnte, die keine bloße Imitation asiatischer Riten und Traditionen ist, sondern eine auch dem westlichen Menschen angemessene Form spiritueller Praxis eröffnet. Orthodoxen buddhistischen Kreisen geht Thích Nhất Hạnhs Lehrauslegung mitunter zu weit – wobei schon der Buddha betonte, dass auch seine eigene Lehre (wie alle Dinge) dem Wandel unterliegt und stets in der Darstellungsform der jeweiligen Zuhörerschaft und ihrem spezifischen historisch-sozialen Kontext angepasst werden muss…

 

 

Kategorien
Gebete nur für heute Selbstheilung (Spontanheilung) stante pede, also im Hier & jetzt

das Ho’oponopono

das Vergebungsritual aus Hawaii
( hier in Kürzestform )

  • ich habe dich lieb (vielleicht in den Spiegel schauen)
  • es tut mir leid
  • bitte vergib mir
  • alles ist gut
  • danke
Kategorien
Entspannung Selbstheilung (Spontanheilung)

wow: Kati Bohnet – Emotionale 1. Hilfe, Stressregulationen

Entspannung nach HELPERS CIRCLE auf yt

  1. Schmetterlingsumarmung
  2. Alle runden Dinge zählen
  3. Auspusten, solange du kannst und egal auf welche Art und Weise
  4. Knete deine Ohren
  5. Zentrierter Schmetterling (Hände strecken, Zeigefinger gradeaus,
    Daumen abwechselnd übereinander schlagen)

    1. Pause
    2. Übung
    3. Pause
  6. Verstecke Zeigefinger
    (Hände nebeneinander, sodass sich die Daumen berühren, dann einen Daumen umfassen wie Fahrradlenker, dann mit der freien Hand den Zeigefinger der anderen Hand umfassen)
    (ein-, ausatmen mit wechselndem Festhalten der Hände)
  7. Hand auf Stirn und Brustkorb (beobachten, was zwischen den Händen passiert, lauschen, was du innerlich wahrnimmst)
    (zuhören)
  8. Brustkorb und Bauch (Atem beobachten)
    siehe, wie der Brustkorb sich hebt und senkt
  9. Gehe zu einer möglichst angenehmen Körperempfindung
    + Hand hinlegen
    + lauschen wie es sich anfühlt
    (Farbe, Enge/ Weite, Geschmack, Beweglichkeit, andere Qualitäten)
  10. Stell dir ein dich unterstützendes Wesen vor!dazu das Video von Kati:
    helpers circle, Mitmachvideo, Emotionale Erste Hilfe. Stressregulation
Kategorien
Bewusstsein / Licht Selbstheilung (Spontanheilung) Uncategorized

DAS GESETZ DES EINEN

Lisa Renee, http://www.energeticsynthesis.com

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

 

Übung 1: Einheitsbewusstsein

Das Gesetz des Einen ist das Verständnis, das alle Dinge aus intelligenter Energie gemacht sind und Teil des All-Einen sind. Das Gesetz des Einen ist die heilige Wissenschaft der Bewusstseinsmechanik und es ist das natürliche Gesetz, das die Universelle Schöpfung anleitet. Das All-Eine ist die Erkenntnis, dass die Ewige Wahrheit die Ewige Liebe ist und die Ewige Liebe das organische Bewusstsein des grenzenlosen Schöpfers oder Gott darstellt. Ewiges Liebesbewusstsein, verkörpert in einer Form, ist Einheitsintelligenz und gleichzeitig als das innere Christuslicht wahrnehmbar. Einheitsbewusstsein ist Einssein mit Gott und Einheitsbewusstsein entfacht das Innere Christuslicht. Das Innere Christuslicht als realisierte Form ist die Verkörperung eines ewigen Gottmenschen. Einheitsbewusstsein und Einssein praktiziert ist die direkte Reflektion des Ebenbildes der Göttlichen Liebe und sie ist ewiglich geschützt. Seid Eins mit Allem was ist, denn Alles ist mit Gott.

Übung 2: Liebe dich selbst

Nutze die Übung mit Allem Eins zu sein als eine Erweiterung der Liebe, Ehrung uns Respektierung deiner selbst. Würdige die innere wertvolle Lebenskraft in dem du die Verehrung und den Respekt für dich selbst in allen Arten und Weisen hältst. Sich selbst zu lieben ist eine Aktion der eigenen Souveränität, die der natürliche Zustand der Verkörperung der Göttlichen Ewigen Liebe entspricht. Als Manifestation von Gottes Ewigem Geist der Liebe hat man die Wahl die Fähigkeit persönliche Freiheit zu erschaffen ohne andere zu verletzen. Habe die Tapferkeit die Hürden des Schmerzes und der Angst zu entlassen und zur verkörperten Liebe zu werden, in der Gottes Geist immer vorhanden ist.

Übung 3: Liebe andere

So wie du lernst dich selbst zu lieben so liebe die anderen. Würdige die wertvolle Lebenskraft in anderen in dem du Liebe, Ehrfurcht und Respekt für andere hältst. Andere zu lieben wie dich selbst ist der natürliche Zustand der eigenen Souveränität da du für andere die gleiche Verehrung für ihr Sein gibst wie für dein eigenen Leben. Durch das Praktizieren von Selbstliebe und der Liebe zu anderen gibt es keine Fragen zu Anerkennung, Wert oder Wertschätzung, denn alle sind gleichermaßen geliebt.

Übung 4: Liebe die Erde und die Natur

Liebe die Erde und all ihrer Schöpfungen, die Reiche der Natur, der Pflanzen, Tiere und Mineralien. Sie alle sind lebendige, bewusste und intelligente Energiewesen. Würdige die wertvolle Lebenskraft, die in allen Schöpfungen Gottes präsent ist, in dem du für die Natur Verehrung und Respekt bereit hältst. Dies zu tun stellt die Balance und die Harmonie in der Natur wieder her. Die intelligente Energie aller Schöpfungen auf der Erde wird antworten in dem sie mit der Menschheit kooperiert. Die Menschen, die in der Zwietracht mit der Natur leben, erschaffen viele Ereignisse, die man als abhängig von der Gnade ungezähmter Kräfte betrachten kann. So wie die Menschen lernen in Harmonie mit der Erde und dem Naturreich zu leben so werden sich die Naturschöpfungen anpassen um in Harmonie und Kooperation mit allen Bewohnern zu sein.

Übung 5: Dienst am Anderen

Aufbauend auf deine feste Selbstliebe und Ehrung deines Pfades finde Methoden anderen zu Dienste zu sein ohne dabei persönliche Grenzen des Urteilsvermögens zu überschreiten. Im Dienst für andere zu sein schließt folgendes aus: Zerstörerische Formen, Schikanieren, Schmarotzertum, emotionaler Vampirismus. Andern zu Diensten zu sein, hat keinerlei egoistische Anteile. Praktiziere mit der Bedingungslosen Liebe zu Diensten zu sein und bleibe dabei im natürlichen Fluss des Moments. Der Energieaustausch, der zwischen den Teilnehmern die sich behilflich sind stattfindet, verstärkt und erweitert das Bewusstseinswachstum wie keine andere Methode. Je mehr du das Energiefeld des Seins im Einsatz für andere verstärkst, desto mehr werden Freude, Harmonie und Gaben in dein Leben geholt. Je mehr du deinen Dienst Gottes Plan, dem Gesetz des Einen, widmest, desto mehr spirituelle Unterstützung und spirituelle Präsenz kannst du mit der Gotteskraft austauschen.

Übung 6: Bewusstseinserweiterung

Lerne die innere Klarheit und spirituelle Integrität zu entwickeln, in dem du persönliches Bewusstsein und/oder spirituelle Identität entwickelst. Um die spirituelle Identität zu verkörpern muss der Verstand initiiert und diszipliniert werden. Wenn das Ego die Macht über den Körper hat wird es die spirituelle Identität von der Verkörperung abhalten. Wenn der Mentalkörper Hindernisse für die spirituelle Identität schafft, dann wird das Bewusstsein diese nicht erfahren. Der erste Schritt zur Bewusstseinserweiterung ist sich über Gedankenkontrolle und den qualitativen Inhalt der Gedanken und des Glaubenssystems bewusst zu werden. Der zweite Schritt ist es mit dem Prozess des mentalen und physikalischen Unbehagens klar zu kommen in dem man geduldig ist und in der Ruhe der Stille abwartet. Lerne den Verstand ruhig zu halten, das Ego zum schweigen zu bringen und still zu sein. Wenn du einmal Stille, mentale Disziplin und ein Schweigen des Egos erreicht hast, höre auf deinen Inneren Geist um Führung zu erhalten. Innere Führung wird immer zum Prozess der Umerziehung beitragen um eine anhaltende Bewusstseinserweiterung in Richtung Freiheit von Angst und Dogma zu erfahren. Der Innere Christus führt immer zur Wahl von mehr Liebe und Frieden durch Bewusstseinserweiterung der spirituellen Identität.

Übung 7: Verantwortungsvolles Miterschaffen (Mit-Schöpfung)

Wenn man verstärkt erfüllt ist mit ewiger Liebe in der spirituellen Identität, dann aktiviert die intelligente Blaupause den göttlichen Zweck ein Mitschöpfer mit Gott zu sein. Die spirituelle Identität und die intelligente Blaupause (Plan) des göttlichen Zwecks (Absicht) sind ein und dasselbe. Die Klarheit der Absicht und Richtung wird klarer und klarer je mehr dein Leben darauf abzielt den Prinzipien von dem All-Einen oder dem Christusgeist zu folgen. Unseren Zweck zu Leben und zu kennen bringt Freude, Frieden und Erfüllung, auch wenn wir Widrigkeiten und Herausforderungen gegenüberstehen. Wenn wir dann im „Wissen“ sind, sind wir für dieses Wissen verantwortlich und praktizieren verantwortungsvolles Mitschöpfertum mit dem All-Einen. Ein verantwortungsvoller Mitschöpfer weiß, dass alle Manifestationen in Partnerschaft mit dem All-Einen sind. Wir besitzen oder kontrollieren nichts, darum sollten Bedürfnisse, Wünsche und überlagernder Wille vermieden werden. Wir sind Vertreter des Göttlichen Geistes die anderen in verantwortungsvollem Mitschöpfertum mit dem All-Einen dienen. Mit diesem Wissen und dem Leben dieser Prinzipien sind wir ewiglich frei von karmischen Austausch.

Große Liebe und Dankbarkeit an die Sternensaat-Familie,

Lisa

aus: http://www.torindiegalaxien.de/a-lisa13/01gesetz1.html

Kategorien
Bewusstsein / Licht Dankbarkeit Selbstheilung (Spontanheilung)

spirituelle Prinzipien

1 Achtsamkeit 32 Freude 63 Moral 94 Überwindung
2 Annahme 33 Freundlichkeit 64 Mut 95 Verantwortung
3 Aufmerksamkeit 34 Frohsinn 65 Nachsicht 96 Verbundenheit
4 Ausdauer 35 Fürsorglichkeit 66 Nächstenliebe 97 Vergebung
5 Barmherzigkeit 36 Geduld 67 Neugierde 98 Verpflichtung
6 Behäbigkeit 37 Gelassenheit 68 Optimismus 99 Weichheit
7 Beharrlichkeit 38 Genügsamkeit 69 Ordnung 100 Weisheit
8 Besonnenheit 39 Genuss 70 Phantasie 101 Wohlbefinden
9 Beweglichkeit 40 Gerechtigkeit 71 Präsenz 102 Würde
10 Bewegung 41 Gesundheit 72 Psychohygiene 103 Zärtlichkeit
11 Dankbarkeit 42 Gleichmut 73 Rechtschaffenheit 104 Zielstrebigkeit
12 Demut 43 Glücklichkeit 74 Reinheit 105 Zufriedenheit
13 Dienen 44 Grenzen anerkennen 75 Respekt 106 Zuversicht
14 Disziplin 45 Grenzen setzen 76 Rücksichtnahme 107  
15 Dynamik 46 Großmut 77 Ruhe 108  
16 Ehre 47 Großzügigkeit 78 Sammlung 109  
17 Ehrfurcht 48 Gründlichkeit 79 Sanftmut 110  
18 Ehrgeiz 49 Güte 80 Sauberkeit 111  
19 Ehrlichkeit 50 Heiterkeit 81 Schlichtheit 112  
20 Eifer 51 Herzlichkeit 82 Schönheit 113  
21 Einfachheit 52 Hingabe 83 Sein 114  
22 Einigkeit 53 Hoffnung 84 Seligkeit 115  
23 Engagement 54 Höflichkeit 85 Sicherheit 116  
24 Entschleunigung 55 Idealismus 86 Sittlichkeit 117  
25 Erfüllung 56 Integrität 87 Stabilität 118  
26 Erinnern 57 Klarheit 88 Staunen 119  
27 Erinnerung 58 Klugheit 89 Stille 120  
28 Erleichterung 59 Konsequenz 90 Stillstand 121  
29 Ermutigung 60 Liebe 91 Tapferkeit 122  
30 Fairness 61 Mäßigkeit 92 Toleranz 123  
31 Freigiebigkeit 62 Mitgefühl 93 Tüchtigkeit 124
Kategorien
Bewusstsein / Licht Dankbarkeit Entspannung Meditation Selbstheilung (Spontanheilung) stante pede, also im Hier & jetzt

weitere Affirmationen

Alle Ereignisse und erzeugten Objekte gehen aus dem Geist oder der Seele der Menschheit hervor!

  • Alles in meiner äußeren Erfahrungswelt, hat seinen Ursprung in meinem Innern!

  • Alles in mir ist gut.

  • Das lebendige Bild der Welt wächst in meinem Geiste heran!

  • Das Licht des Lebens ist überall, in mir und außer mir.

  • Das Selbst ist grenzenlos!

  • Das tiefere Wissen meiner größeren Identität, drückt sich in der Welt des Fleisches freudig aus!

  • Das Universum dient stets meinem höheren Wohl und dem aller Wesen.

  • Das Universum funktioniert auf perfekte Weise.

  • Das Universum ist freundlich und hilfreich.

  • Das Universum ist sicher, reich und wohlwollend.

  • Das Verbreiten von Liebe verursacht mir Wohlbehagen.

  • Der Vorrat an Liebe ist endlos.

  • Die Arbeitsbelastung hat keinen Einfluss darauf, was ich von mir halte.

  • Die Freude der Schöpfungskraft strömt durch mich hindurch!

  • Die Gesamtheit allen Bewusstseins erschafft die Welt!

  • Die großartige Kreativität des Bewusstseins ist mein Erbe!

  • Die Liebe des Universums begleitet mich durch diesen Tag.

  • Die spirituelle Wahrheit des Lebens tritt in mir zutage.

  • Die Unendlichkeit des Lebens ist vollkommen.

  • Die Welt, wie ich sie sehe, ist eine Spiegelung dessen, was ich bin!

  • Die zwölf Versprechen sind für mich – ich bin bereit sie zu begrüßen.

  • Durch Dienste innerhalb und außerhalb von Coda wachse ich.

  • Erlebe den Zauber!

  • Es erfüllt mich mit Liebe, Dankbarkeit und Freude, dass ich die Zeiten des Wandels miterleben darf!

  • Es geht mir gut. Ich bin in Ordnung. Ich bin erfolgreich, bei allem, was ich tue.

  • Es geht vieles über das man glücklich sein kann – Gott hat einen Plan für mich.

  • Es ist eine Freude mich anzusehen.

  • Freude erfüllt mein Herz!

  • Freue Dich, auf die Wunder, die da kommen!

  • Gott hilft mir, mein Leben unkompliziert zu halten.

  • Gott liebt mich und gibt mir alle guten Dinge.

  • Gutes strömt mir mühelos zu.

  • Heute beschließe ich glücklich zu sein.

  • Heute bin ich bereit mich zu öffnen.

  • Heute habe ich alles, was ich brauche.

  • Heute und täglich gestatte ich mir, ich selbst zu sein.•

  • Ich achte mich selbst und handle im Einklang mit meinen eigenen Werten.

  • Ich akzeptiere, dass mein Fortschritt in Gottes Zeit voranschreitet. Ich weiß, dass Geduld, Toleranz und „mir meine Zeit nehmen“ mir in meiner Genesung hilft.

  • Ich atme jetzt mit jedem Atemzug Frieden, Glück und Liebe ein.

  • Ich baue eine Brücke aus Licht zu meinem höheren Selbst.

  • Ich bejahe mich voll und ganz!

  • Ich bekomme die Unterstützung liebevoller Menschen.

  • Ich beschließe Freude zu empfinden.

  • Ich bin auf einem wunderbaren Weg der Besserung und Heilung.

  • Ich bin dankbar dafür, was ich habe und wer ich bin.

  • Ich bin dankbar für all das Gute in meinem Leben!

  • Ich bin dankbar für alles, was ich bin.

  • Ich bin dankbar für meine Freunde.

  • Ich bin das ICH BIN.

  • Ich bin das lebendige Abbild meines Selbst!

  • Ich bin der göttliche Ausdruck meines Selbst!

  • Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben.

  • Ich bin die Sonne des Lebens.

  • Ich bin ehrlich und direkt.

  • Ich bin ein guter Freund und ich habe gute Freunde.

  • Ich bin ein kostbares Kind Gottes.

  • Ich bin ein liebendes und mitfühlendes Wesen!

  • Ich bin ein strahlendes Lächeln.

  • Ich bin ein wertvoller Mensch.

  • Ich bin ein wichtiger und wertvoller Mensch.

  • Ich bin einzigartig und teile meine Liebe / Menschlichkeit mit allen.

  • Ich bin es wert, dass man mir zuhört.

  • Ich bin für meine eigenen Gefühle verantwortlich.

  • Ich bin ganz in meiner Mitte und lebe in Frieden!

  • Ich bin gelassen, da ich auf die Stimme meiner Höheren Macht höre.

  • Ich bin genau da, wo ich sein soll.

  • Ich bin genug und ich habe genug.

  • Ich bin in all meinem Lebensbereichen gegenwärtig.

  • Ich bin Liebe und Schönheit.

  • Ich bin Liebe.

  • Ich bin mir klaren über alles was ich heute tun muss.

  • Ich bin mir meiner Genesungsfortschritte bewusst.

  • Ich bin mir meiner selbst bewusst!

  • Ich bin mit meiner Höheren Macht in Verbindung.

  • Ich bin mit reinem göttlichen Licht erfüllt.

  • Ich bin offen für die bedingungslose Liebe.

  • Ich bin rein, voller Licht.

  • Ich bin schön.

  • Ich bin selbstbewusst.

  • Ich bin spontan.

  • Ich bin vollkommen ich selbst.

  • Ich bin wandlungsfähig.

  • Ich bin wie ich bin – gut.

  • ich bin zentriert.

  • Ich bitte um Hilfe, wenn ich sie brauche.

  • Ich bitte um Liebe aus der Urquelle der Liebe.

  • Ich bringe Gutes in die Welt.

  • Ich bringe Harmonie, Frieden und Freude zum Ausdruck!

  • Ich denke mit Optimismus und Hoffnung an meine Zukunft.

  • Ich drücke Ärger angemessen aus.

  • Ich ehre meine Gefühle.

  • Ich entscheide mich für innere Ruhe und Wohlbefinden.

  • Ich entscheide mich stets für die Liebe!

  • Ich erfahre Genesung und vertraue dem Prozess.

  • Ich erfreue mich an den Menschen in meinem Leben und wertschätze sie.

  • Ich erfreue mich an einer Fülle von Glück.

  • Ich ergebe mich jetzt meinem höchsten Wohl.

  • Ich erkenne an das Gott Gott ist und ich ich bin

  • Ich erkenne meine Gefühle und drücke sie ehrlich aus.

  • Ich erlaube der Liebe in meinem Herzen, alles zu heilen, was ich sehe!

  • Ich erlebe das Wunder der Genesung.

  • Ich erreiche Ausgeglichenheit und Gelassenheit in meinem Leben.

  • Ich erschaffe meine eigene Realität!

  • Ich erwarte stets das Beste – und nur das Beste geschieht.

  • Ich feiere alle meine Erfolge – große und kleine.

  • Ich finde in jeder Situation das Licht und das Gute.

  • Ich fließe mit dem Universum.

  • Ich folge dem höchsten und lichterfülltesten Pfad.

  • Ich folge meinem Herzen

  • Ich frage nach Hilfe, wenn ich irgendwelche Schwierigkeiten in der Arbeit im Programm habe.

  • Ich füge jetzt jedem Gedanken an die Zukunft Licht hinzu.

  • Ich fühle mich bei meiner Arbeit sicher.

  • Ich fühle mich ruhig, wenn ich mich ganz in Gottes Hand gebe.

  • Ich fühle mich wohl dabei, nichts zu tun.

  • Ich fühle mich wohl in Gesellschaft anderer und auch allein.

  • Ich fühle, teile und vertraue.

  • Ich fülle die Räume mit dem Pulsschlag der Liebe.

  • Ich füttere meine Seele, indem ich mich mit Schönheit und Harmonie umgebe.

  • Ich gehe freundlich mit mir selbst um.

  • Ich gestatte mir glücklich zu sein.

  • Ich glaube an mein grenzenloses Potential.

  • Ich glaube an mich und meinen Weg.

  • Ich glaube, dass ich Anspruch habe auf eine Umgebung voller Klarheit, Ordnung und einem glücklichen Leben.

  • Ich grüße Dich, Bruder/Schwester meiner Seele. Wo immer Du weilst, Du findest zu mir. Wo immer Du weilst, ich finde zu Dir.

  • Ich habe die Kraft und den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern will!

  • Ich habe ein realistisches Bild davon, wer ich bin.

  • Ich habe im Leben Wahlmöglichkeiten.

  • Ich habe vertraute, gesunde Beziehungen.

  • Ich halte jedes fest, weil ich seiner Bedarf.

  • Ich höre zu, ohne Ratschläge zu geben.

  • Ich kann alles.

  • Ich kann mit allem umgehen, egal, was es ist.

  • Ich kann NEIN sagen.

  • Ich kann vertrauen.

  • Ich kenne das Gefühl von Zugehörigkeit.

  • Ich kenne neue Arten zu leben.

  • Ich konzentriere mich auf das, was ich liebe, und ziehe es so in mein Leben.

  • Ich konzentriere mich nur auf eine Sache gleichzeitig.

  • Ich lache jeden Tag!

  • Ich lasse die Angst los meine Gefühle zu fühlen.

  • Ich lasse jegliches Selbstmitleid und Vorwürfe los.

  • Ich lasse meine Gefühle durch mich hindurchfließen.

  • Ich lebe im Augenblick.

  • Ich lebe im Hier und Jetzt!

  • Ich lebe in einem Zustand der Liebe.

  • Ich lebe jeden Moment!

  • Ich lebe mit allem in Harmonie.

  • Ich lebe, ich liebe, ich strahle.

  • Ich leiste Wiedergutmachung, wenn es angebracht ist.

  • Ich liebe all meine Gedanken und Gefühle.

  • Ich liebe das Leben!

  • Ich liebe das Leben.

  • Ich liebe den Weg so sehr wie das Ziel.

  • Ich liebe den Wohlstand.

  • Ich liebe die Ekstase.

  • Ich liebe die Liebe.

  • Ich liebe die Menschen.

  • Ich liebe die Natur.

  • Ich liebe mein Heim und habe mehr und mehr positive Energie in meiner Umgebung.

  • Ich liebe mich selber.

  • Ich liebe mich und bin gut zu mir.

  • Ich liebe und ehre alles, was ich erschaffe.

  • Ich liebe und ehre mich täglich.

  • Ich liebe und werde geliebt.

  • Ich liebe und werde von einem gleichwertigen Partner geliebt.

  • Ich liebe unermesslich!

  • Ich liebe, ich werde geliebt, ich bin liebenswert.

  • Ich mag mich und nehme mich so an, wie ich bin.

  • Ich nehme den Wandel an.

  • Ich öffne meiner Seele Tore weit dem göttlichen Licht.

  • Ich öffne mich, um Liebe zu empfangen – und andere zu lieben.

  • Ich plane stille Zeiten, um mit meiner höheren Macht zu kommunizieren. Bevor ich neue Verpflichtungen akzeptiere, frage ich erst um Führung von meiner höheren Macht.

  • Ich plane Zeit für Spiel und Ruhe und weigere mich, non-stop zu arbeiten.

  • Ich plane, was ich in komfortabler Geschwindigkeit tun kann. Ich ruhe mich aus bevor ich müde werde.

  • Ich projiziere meine Gedanken, Gefühle und Erwartungen nach außen und nehme sie als äußere Realität wahr!

  • Ich respektiere die Grenzen anderer.

  • Ich rufe die Macht der Liebe und des Lichts.

  • Ich schenke meinen Gefühlen Beachtung.

  • Ich selbst bin die Veränderung,die ich mir wünsche, für diese Welt!

  • Ich selbst zu sein ist herrlich.

  • Ich setze angemessene Grenzen und verschaffe ihnen Geltung.

  • Ich setze mir angemessene Ziele, daran denkend, dass mein Wohlbefinden an erster Stelle steht.

  • Ich sorge für mich materiell, emotional und spirituell.

  • Ich spüre meine Genesung und arbeite an ihr.

  • Ich stelle Platz und Zeit zur Verfügung für alles was ich neu in mein Leben oder in mein Zuhause bringe.

  • Ich strahle in Selbstachtung innerem Frieden und Liebe.

  • Ich streiche eine Aktivität von meiner Liste bevor ich eine neue hinzufüge, die genau soviel Zeit und Energie beansprucht..

  • Ich treffe gute Entscheidungen.

  • Ich übe das richtige Verhalten, um zu genesen.

  • Ich übe mich in Demut so gut ich kann.

  • Ich verändere mich.

  • Ich verbreite Liebe und gebe sie bedingungslos weiter.

  • Ich verdiene das Gute, das in meinem Leben geschieht.

  • Ich vereinfache mein Leben, daran glaubend, dass wenn ich eine Tatsache oder einen Gegenstand brauche, er mir zu Verfügung stehen wird.

  • Ich vergebe mir – ich weiß, dass ich immer mein Bestes tat.

  • Ich versichere mich meiner Fülle und meines Wohlstandes und auf diese Weise lasse ich das Bedürfnis gehen, Dinge anzuhäufen und zu horten.

  • Ich vertraue der Liebe und dem Leben.

  • Ich vertraue meinen Gefühlen und Gedanken.

  • Ich vertraue meiner Eingebung.

  • Ich vertraue meiner höheren Macht – ich vertraue mir.

  • Ich vertraue, dass alles zur richtigen Zeit und auf die richtige Weise kommt.

  • Ich vervollkommne mich immer weiter.

  • Ich verwandle mein Leben mit Licht.

  • Ich verwende mehr Zeit als ich brauche für eine Aufgabe oder einen Weg, lasse damit eine behagliche Lücke für das Unerwartete.

  • Ich verzeihe anderen und mir selbst.

  • Ich wachse durch die Liebe.

  • Ich wähle Frieden.

  • Ich wähle jetzt, wie ich mich fühlen möchte.

  • Ich wähle meine Gefühle.

  • Ich wähle meinen lichtvollsten Weg.

  • Ich wähle Vertrauen, Zuversicht und Klarheit.

  • Ich weiß, dass alles zu meinem höheren Wohl geschieht.

  • Im Zentrum meiner Seele ist die unendliche Quelle der Liebe.

  • In schwierigen Situationen bleibe ich ruhig, besonnen und gelassen!

  • Je besser ich Dinge annehmen kann, desto mehr vertieft sich meine Gelassenheit.

  • Je mehr ich mich mit meiner Höheren Macht verbinde, desto gesünder bin ich.

  • Klares Licht strömt in mich und strahlt aus mir auf alle Lebewesen.

  • Licht strömt in mich, Licht umhüllt mich, Licht heilt mich.

  • Liebe erfüllt mein Herz, meinen Körper, meinen Geist und meine Seele.

  • Liebe ist der Ausdruck innerer Freude.

  • Love is all you need!

  • Mein Geist wächst durch Liebe.

  • Mein Herz ist offen.

  • Mein Leben entfaltet sich in perfekter Ordnung.

  • Mein Licht erhöht die Schwingung von allem und jedem.

  • Meine Arbeit unterstützt meine Lebensführung.

  • Meine eigenen bewussten Glaubenssätze sind die wichtigsten Suggestionen, die ich empfange!

  • Meine Gefühle fließen.

  • Meine Gefühle, meine bewussten und unbewussten Gedanken verändern und formen mein physisches Abbild!

  • Meine Höher Macht begleitet mich auf meinem Lebensweg.

  • Meine Seele ist kostbar und frei – wie ein Schmetterling.

  • Meine Seele wächst durch Liebe.

  • Mir werden gute Dinge beschert.

  • Mit Hilfe meiner Höheren Macht ist die Richtung in meinem Leben eindeutig.

  • Mit jedem Atemzug vermehre ich das Licht in meinem Leben.

  • Selbstmitleid fließt aus mir und wird durch Liebe ersetzt.

  • Spüre die tiefe Wahrheit!

  • Unerwartete materielle Fülle ergießt sich über mich durch mein Geburtsrecht auf Wohlstand.

  • Unvermutete Kanäle sind frei.

  • Unvermutete Türen fliegen auf.

  • Was mir geschieht, nehme ich als Willen Gottes an.

  • Wenn ich mich überlastet fühle, halte ich an und verbinde mich wieder mit meiner Höheren Macht.

  • Wenn ich mir meiner Bedürfnisse bewusst bin, kann ich mein Leben in den Griff bekommen.

  • Wenn ich Negatives in Positives umwandle, verbessert sich mein Leben.

  • Wenn ich tief atme und mich entspanne, strahle ich Schönheit aus.

Kategorien
Bewusstsein / Licht Selbstheilung (Spontanheilung) Worte

Ich glaube, dass es ein universelles höchstes kreatives Bewusstsein gibt

I believe that there is One Universal Supreme Creative consciousness who is nameless, yet answers to many names, and, who is Omnipresent, Omniscient, and Omnipotent, and, who can be recognized, realized and expressed by and through human consciousness. Ich glaube, dass es ein universelles höchstes kreatives Bewusstsein gibt, das noch namenlos ist, bislang stets antwortet auf viele Namen, und welches allgegenwärtig, allwissend und allmächtig ist und welches durch das menschliche Bewusstsein erkannt, verwirklicht und ausgedrückt werde kann.
I believe that personal identity is a Divine Gift. Ich glaube, dass persönliche Identität ein göttliches Geschenk ist.
I believe that love is a Divine Grace. Ich glaube, dass Liebe eine göttliche Gnade ist.
I believe that faith is a Divine Experience. Ich glaube, dass der Glaube eine göttliche Erfahrung ist.
I believe that knowledge is a Divine Attribute. Ich glaube, dass Wissen ein göttliches Attribut ist.
I believe that wisdom is a Divine Virtue. Ich glaube, dass Weisheit eine göttliche Tugend ist.
I believe that the personal expression of love, faith, knowledge and wisdom toward all consciousness constitutes Divine human consciousness. Ich glaube, dass der persönliche Ausdruck von Liebe, Glauben, Wissen und Weisheit für alle Wesen das göttliche menschliche Bewusstsein schafft.
   
I believe that personal existence is dependent upon selection, assimilation, integration, employment and disposition. Ich glaube, dass die persönliche Existenz von Auswahl, Assimilation, Integration, Ausrichtung und Disposition abhängt.
   
I believe that truth is found anywhere and everywhere. Ich glaube, dass die Wahrheit überall und jederzeit zu finden ist.
I believe that error is only truth taken out of context from the time/space continuum. Ich glaube, dass Fehler nur die Wahrheit sind, die aus dem Zeit / Raum-Kontinuum aus dem Kontext genommen wurde.
I believe that life is a continuum. Ich glaube, dass das Leben ein Kontinuum ist.
I believe that death is but the transition of consciousness in the continuum of life, either by dissolution or conscious selection, assimilation, integration, employment and disposition by and in a more complex conscious entity. Ich glaube, dass der Tod nur der Übergang des Bewusstseins im Kontinuum des Lebens ist, entweder durch Auflösung oder bewusste Auswahl, Assimilation, Integration, Beschäftigung und Disposition durch und in eine komplexere bewusste Einheit.
I believe that experience leads to belief. Ich glaube, dass Erfahrung zum Glauben führt.
I believe that belief leads to purpose. Ich glaube, dass Glaube zu Sinn führt.
I believe that purpose leads to form. Ich glaube, dass Absicht zur Form führt.
I believe that form leads to function. Ich glaube, dass Form zur Funktion führt.
I believe that function leads to experience. Ich glaube, dass Funktion zu Erfahrung führt.
I believe that being is. Ich glaube, dass Sein ist.
I believe that what is, has been. Ich glaube, was ist, war schon mal.
I believe that I am universally responsible for my actions. Ich glaube, dass ich universell für meine Handlungen verantwortlich bin.
I believe that all manifestation is relative in nature. Ich glaube, dass jede Manifestation relativer Natur ist.
Kategorien
Bewusstsein / Licht Selbstheilung (Spontanheilung)

Verbindet Euch täglich mit mir und meinen Helfern durch Euren Gottesfunken

…Ich bitte nun alle, die diese Zeilen lesen und in ihrem Herzen eine Resonanz dazu finden: Verbindet Euch täglich mit mir und meinen Helfern durch Euren Gottesfunken (oder Euer ICH BIN). Lasst dann
die Energie Eures Gottesfunken sich ausdehnen und spürt, dass dies Eure wahre Identität ist.

Bittet uns anschließend, diesen Fokus zu verstärken und seid bereit, diesen Fokus auch im täglichen Leben zu halten. Wenn es Euch gelingt, mehrmals täglich voll und ganz in dieses Christus- sprich Gottesbewusstsein zu treten, so wird diese Energie immer mehr und mehr Euer Leben gestalten und bestimmen. Übergebt Eure Sorgen und Ängste diesem Christus in Euch, im Vertrauen darauf, dass sich alles zum Wohle aller Beteiligten erledigen wird.

Werdet nicht gleich ungeduldig, wenn
sich die Dinge nicht so schnell entwickeln, wie Ihr Euch das wünscht, und denkt nicht, Ihr müsstet es wieder in Eure eigenen Hände nehmen! Denn genau hier liegt der wunde Punkt: dieses Hin und Her, dieses Übergeben und dann wieder selber lösen wollen.

Wenn Ihr Euch entscheidet, eine Sache dem Göttlichen in Euch zu übergeben, dann bleibt dabei und bleibt fest in Eurem Vertrauen! Oder entscheidet Euch dafür, die Sache selber zu lösen und bleibt dann auch da dabei. Wie Ihr Euch entscheidet, bleibt Euch überlassen – Ihr habt den freien Willen.
—Kuthumi—

Kategorien
Bewusstsein / Licht Selbstheilung (Spontanheilung)

MELCHEZEDEK

Wir symbolisieren eine Energie, die den unaufhörlichen Kampf
um das Sein repräsentiert – einen Kampf, der durch das Sein geführt wird.
Dieser Kampf bedarf keiner Waffen.
Dieser Kampf bedarf des absoluten Willens zur Existenz –
den absoluten Willen zum Sein:

Der Gegner ist die Nicht – Existenz.
Der scheinbare Gegner ist alles das,
was sich selbst zum Gegner des Seins gemacht hat – zum Gegner erklärt hat.
Das, was sich als Summe der Energien der Negativität der Menschheit zur Selbständigkeit geformt hat.
Das, was diese Negativität durchdringen kann, ist die totale Ausrichtung, ist der 100%ige Wille,
in einem gegebenen Moment an einem Ort stehenzubleiben, auszuhalten.
Und dieses Aushalten schwindet von Moment zu Moment.

Es braucht einen – einen Mit diesem Willen;
Einer mit diesem Willen ist immer ausreichend –
einer mit diesem Willen ist immer die Mehrheit
und immer stärker als die Summe all dessen, was sich gegen ihn stellt.

ICH BIN – Und ICH BIN ist die Waffe – ICH BIN die Festung –
die Festung des Schutzes der Menschheit vor sich selbst –
Vor all ihren Manifestationen des Nicht – Seins.
Also sind wir der Krieger – Der Krieger ohne Waffen,
der Krieger, der nie die Hand erhebt –
aber auch der Krieger, der nie von der Stelle weicht.

Wir sind unverwundbar, können durch nichts getroffen werden,
denn der absolute Wille enthebt uns aus dieser Realität.
Und dennoch und gerade deshalb sind wir 100 %iger Bestandteil dieser Realität.
Und der Wille verleiht uns die Macht, allem zu widerstehen und immer stehenzubleiben.
Und der Wille verleiht uns das Wort, das selten gebrochen werden muss.
Denn das Wort ist nur eine Manifestation des Gedankens.
Und der Gedanke ist die Schöpfung.

Mein Schwert ist der Gedanke selbst.
Mein Schwert symbolisiert die Ausrichtung des Gedankens
und die Ausrichtung des Willens.
Ich richte nicht gut und böse – ICH BIN eine Manifestation des Willens zum Sein.

Wer immer die Liebe vermissen sollte in unserem Ausdruck, soll sich einlassen
auf diesen Moment der Konzentration, auf diesen Moment des Willens,
auf diesen Moment der Manifestation des Willens.
Und er wird erkennen, dass der Wille der Essenz der Liebe entspringt
und nur daraus entspringen kann.
Also sind wir ein Krieger der Liebe. Und nichts lenkt davon ab.