Kategorien
das unpersönliche Leben

XVI. CHRISTUS UND LIEBE

  1. Zu dir, der befürchtet, dass Meine Worte den Glauben an die Liebe zu unserem Herrn Jesus Christus zerstören könnten, sage ICH: Vor nahezu zweitausend Jahren, als der Prozess Meiner Ideen-Verwirklichung das Stadium erreicht hatte, dass ICH Meine göttliche Wirklichkeit durch Meine menschlichen Eigenschaften darlegen und deren Mission auf Erden wachrufen konnte, wur- de es notwendig, Meine göttlichen Eigenschaften durch eine menschliche Persönlichkeit auszudrücken und in eine menschliche Form zu bringen, damit ihr menschlicher Geist und Verstand dies erkennen, sich erinnern und von Mir von innen her inspiriert werden konnte, um so Meine Idee in ähnlicher Weise durch sie in ihrer menschlichen Persönlichkeit auszudrücken und zu manifestieren.

  2. Dies tat ICH durch die Persönlichkeit von Jesus, dem Mann aus Galiläa und vermittelte so dem menschlichen Verständnis ein Bild durch Meine Lehren, die Er durch Mein Leben in Ihm weitergab, was notwendig war, um Meine göttliche Idee vollkommen auszudrücken.

  3. Durch symbolische Erfahrungen, durch die ICH Seine menschliche Persönlichkeit – die ICH für einen solchen Zweck schuf – gehen ließ, zeigte ICH, was jede Persönlichkeit durchlaufen muss, bevor du als Meine menschliche Eigenschaft – die solche Persönlichkeiten schuf – wieder unpersönlich genug werden kannst, um mit Mir Meine göttliche Idee auszudrücken.

  4. Ihr alle – Meine menschlichen Eigenschaften – müsst aus einer jungfräulichen Liebe geboren werden, bevor das innere ICH BIN eure menschlichen Gemüter zur Anerkennung Meines göttlichen Selbst erwecken kann; geboren in einer bescheidenen Krippe, wo das Vieh gefüttert wird (mit einem demütigen und zerknirschten Herzen, voll mit Glauben und Gottvertrauen, wohin das menschliche oder tierische Wesen erst gelangen muss).

  5. Dann musst du nach Ägypten – in das Land der Dunkelheit (oder der Verstandestätigkeit) – geführt werden, um dort physisch und geistig zu wachsen und zu gedeihen, bis du Mich ganz klar im Inneren spüren kannst. Dann, wenn du dir Meiner Macht und Liebe ausreichend bewusst bist, werde ICH beginnen, durch dich Worte der Weisheit und Wahrheit zu verkünden, die die Gelehrten der Welt, sogar die Juristen, verwirren werden.

  6. Darauf wird eine lange Periode des Lernens und Nachdenkens folgen, wo das Gemüt reift und die Seele sich entwickelt, bis du die volle Reife des inneren ICH-BIN-Bewusstseins erreichst und dich auf deine Taufe im Jordan vorbereitest, wo du ganz für Mich geöffnet wirst und zum vollen Bewusst- sein gelangst: dass du und ICH eins sind, dass es keine Trennung gibt und dass ICH dein wirkliches Selbst BIN und ICH von nun an ermächtigt BIN, dein Leben zu leiten.

  7. ICH führe dich dann in die Welt – in Meinen anderen Offenbarungen auch „Wildnis“ genannt – hinein, um dich dort zu erproben und zu stärken und dich an die unpersönliche Anwendung Meiner göttlichen Eigenschaften zu gewöhnen. ICH konfrontiere dich mit den drei großen Versuchungen: der Macht, der Selbstgerechtigkeit und des Geldes, bis du dir bewiesen hast, dass nichts aus dem Intellekt, nichts aus dir selbst und nichts von außerhalb, dich versuchen kann, Mich in deinem Inneren zu vergessen; und dass Meine Stimme – und nur Meine allein, ob sie in deinem Herzen oder in den Herzen deiner Brüder ertönt – die einzige ist, die du nun fähig bist zu hören.

  8. Wenn dies bewiesen ist, beginnt eine Zeit, wo du Wunder vollbringst und die Menge lehrst, be- gleitet von Schmähungen und Verfolgung der ungläubigen und spottenden Welt. Es folgt das Verhör vor Pontius Pilatus, dem Vertreter der weltlichen Gesetze; die Verurteilung; der Anstieg auf den Kalvarienberg mit dem Tragen des Kreuzes; die Kreuzigung; der Todeskampf; die drei Tage im Grab; und dann die endgültige Auferstehung, wenn du völlig mit Mir eins geworden bist. All dies hat seine innere Entsprechung und Nutzen für die Seele und sollte durch und durch verstanden werden, wenn du dein Herz Mir geöffnet hast.

  9. Das war der Weg in der Vergangenheit für dich und für alle, die Meine Lehren gelesen und befolgt haben, welche ICH euch in den früheren Offenbarungen gegeben habe. Doch nun ist die Zeit gekommen, wo ICH dich und viele andere für eine neue Ordnung vorbereitet habe, wodurch du unmittelbar und sofort über den unpersönlichen Weg in Mein Bewusstsein eintreten kannst. Die, die die Größe und Kraft haben, alle Ansprüche der menschlichen Persönlichkeit über Bord zu werfen, und sagen können: ICH BIN und wissen, dass ICH der Eine im Inneren es BIN, der ihnen die Kraft und Fähigkeit gibt, die Verlockungen und den Einfl uss der äußeren Welt zu überwinden – das sind jene, die ICH ausgewählt habe, um durch sie all die wunderbaren Herr- lichkeiten Meiner göttlichen Idee auszudrücken.

  10. Der Christus oder das ICH-BIN-Bewusstsein muss in deinem Herzen und in den Herzen aller menschlichen Persönlichkeiten geboren werden, muss wachsen und gedeihen und auf irgendeine Art und Weise jede Erfahrung aus dem Leben Jesu symbolisch durchlaufen, bevor du zum Instrument Meines bewussten Ausdrucks Meiner göttlichen Idee werden kannst. Die Christus-Liebe und das Mitgefühl, die ICH als Jesus ausdrückte, musst auch du bis zu einem gewissen Grade ausdrücken, bevor du die Frucht dieser Liebe genießen kannst, die in Wirklichkeit nicht nur Liebe ist, sondern das heili- ge Drei-in-Einem: Liebe – Weisheit – Macht. Dies ist der Wahre Ausdruck Meines unpersönlichen Lebens.

  11. Bis jetzt hast du noch nicht die Bedeutung des unpersönlichen Lebens erkannt und weißt demzufolge auch nichts von der Bedeutung der unpersönlichen Liebe. Wenn du genau darüber nachdenkst, war für dich die Liebe immer mit menschlichen Emotionen verbunden. Du konntest dir eine Liebe ohne Bindung oder frei von menschlichen oder persönlichen Interessen nicht vorstellen. Doch nun, da du Mich in deinem Herzen zu spüren beginnst und es weit für Mich öffnest, werde ICH dich mit einem wundersamen, unbekannten, neuen Gefühl erfüllen, welches jede Faser deines Seins neu mit schöpferischem Instinkt belebt und für dich zum wahrhaftigen Lebenselixier wird. Denn durch den äußeren Ausdruck dieses Gefühls, welches ICH dann durch dich in die Welt verströme, wirst du die unaussprechliche Süße Meiner heiligen unpersönlichen Liebe kosten, zusammen mit der Erleuchtung des Geistes und dem Bewusstsein unbegrenzter Macht. Das macht dich zu einem gänzlich selbstlosen und deshalb perfekten Kanal für den unpersönlichen Ausdruck Meiner göttlichen Idee.

  12. Du wirst erkennen, dass du ein Teil von Mir und allen anderen Wesen bist, und dass alles was du hast oder bist, nicht dir, sondern Mir gehört, zu Meinem Gebrauch, wo und wie immer ICH es bestimme. Dein Leben wird sich nicht länger nur um dich drehen. Dein Selbst wird sich verlieren und mit den anderen Teilen deines Selbst verschmelzen und sein Leben freiwillig zur Verfügung stellen: mit deinem Verständnis, deiner Stärke, deiner Substanz, die nur Phasen Meines unpersönlichen Lebens oder Meiner unpersönlichen Liebe sind, die ICH dir nur für solch einen Gebrauch zugeteilt habe.

  13. In der Persönlichkeit von Jesus Christus manifestierte ICH viel von dieser unpersönlichen Liebe, ausreichend um dich zu inspirieren und zu veranlassen, Seinem Leben und Seiner Persönlichkeit nachzueifern, und durch solches Suchen und Streben in dir das Bewusstsein des inneren Christus zu erwecken. Durch diese Erweckung und die Erkenntnis, dass das Christusbewusstsein nur der Kanal oder das Tor zu Mir ist, habe ICH dich schließlich zu dem Punkt gebracht, wo du ganz bewusst ein Teil Meines unpersönlichen Lebens werden kannst.

  14. Doch hier erkläre ICH dir schlicht und einfach, dass Meine unpersönliche Liebe nichts mit persönlichem Leben und persönlicher Liebe zu tun hat. All dies sind nur äußere Ausdruckmittel, die ICH dazu benutze, Meine wirkliche Liebe aus den Herzen der Menschheit in die Welt strömen zu lassen, wobei sie ihre immerwährende, allumfassende, belebende, schöpferische und aufbauende Kraft ausdrückt. Meine Liebe berücksichtigt keine Individuen oder Persönlichkeiten. Sie sind nur Figuren auf dem Schachbrett des Lebens, die ICH nach Meinem Ermessen bewege, um Meinen Zweck zu erreichen: den ganzen und vollständigen Ausdruck Meiner göttlichen Idee in der Menschheit.

  15. Nur in der Menschheit kann ICH Meine Idee ausdrücken, genauso wie du deine Idee nur in und durch deine menschliche Persönlichkeit ausdrücken kannst. In der Menschheit lebe ICH, bewege ICH Mich und habe in ihr Mein Sein. Sie ist die sterbliche Persönlichkeit und der Körper Meines unsterblichen Selbst, genauso wie deine Persönlichkeit und ihr Körper die Mittel sind, wodurch du dein Wesen ausdrückst.

  16. Alle individuellen menschlichen Persönlichkeiten mit ihren Körpern sind nur Zellen Meines Menschheits-Körpers. So wie dein ICH BIN nun deinen Körper gestaltet, damit du durch ihn Meine Idee von dir – deinem wirkliches Selbst – vollkommen ausdrücken kannst, so gestalte ICH nach und nach die Menschheit, damit ICH durch sie Meine Idee Meines Selbst vollkommen ausrücken kann.

  17. Solange, wie die individuellen Zellen Meines Menschheits-Körpers – auch wie die deines menschlichen Körpers – durch Verbindung mit Meinem Leben unpersönliche und harmonische Bestandteile der von ihnen geformten Organe sind, leben sie ein glückliches und gesundes Leben. Aber sobald nur eine Zelle sich dieser Ordnung widersetzt oder gegen sie handelt, ist die harmonische Funktion dieses Organs nicht mehr möglich, was natürlicherweise den ganzen Körper beeinträchtigt und in Krankheit mündet.

  18. Jede Organzelle ist ein integraler Bestandteil des betreffenden Organs, und ihre Arbeit ist notwendig für das perfekte Funktionieren desselben und für die vollkommene Gesundheit meines Körpers. Wenn also nicht jede Zelle all ihre Kraft und all ihre Intelligenz, die Lebens-Eigenschaften von Mir sind, für das perfekte Funktionieren Meines ganzen Körpers einsetzt, kann das Ergebnis für Meinen Körper nur Disharmonie mit den sich daraus ergebenden Konsequenzen sein: Krankheit, Leid, Sünde, Knechtschaft, Armut, Mangel an Verständnis, Zerfall oder Tod.

  19. Wenn nicht gleichermaßen jedes Organ all sei- ne von Mir erhaltene Intelligenz und Kraft für den einzigen Zweck einsetzt, nämlich das Leben Meines Körpers in vollkommener Gesundheit auszudrücken und zu erhalten, kann das Ergebnis nur Auflösung, Zerrüttung, Rebellion und schließlich KRIEG sein – Krieg zwischen den verschiedenen Organen und ihren entsprechenden Zellen und demzufolge ein mehr oder weniger chaotischer Zustand in Meinem ganzen Körper.

  20. In Bezug auf Meinen Menschheits-Körper bedeutet dies Krieg zwischen den Nationen, welche die Organe Meines Körpers sind. Jeder Krieg ist nur eine akute Krankheit oder Disharmonie. Und da Mein Leben, welches sich in der Menschheit als unpersönliche Liebe manifestiert und nur Harmonie ausdrücken kann – selbst in einem physischen Körper – schafft Es immer nützliche, ausgleichende und vorbereitende Bedingungen, damit Es sich ausdrü- cken kann. Dies geschieht entweder durch allmähliches Entfernen der Krankheit, der Schwäche oder der ungesunden Zellen aus den verschiedenen Körper- organen oder durch Entwicklung einer bösartigen Krankheit, wie z.B. Fieber, Ödeme, Karbunkel, Blutvergiftung oder Degeneration im physischen Körper. Dadurch werden Billionen solch kranker Zellen ausgeschieden, bis das entsprechende Organ entweder gereinigt oder völlig zerstört ist.

  21. Mit anderen Worten: das wirkliche Leben und die Funktion einer jeden Zelle eines jeden Organs liegt in der Aufgabe ihrer Individualität, damit Mein ganzer Körper bestehen und sich in vollkommener Harmonie ausdrücken kann. Wenn jede Zelle und jedes Organ nur dies als Ziel hat und sich selbst zum reinen und selbstlosen Kanal macht, durch den Mein unpersönliches Leben fließen kann, dann wird Mein Körper zu einem harmonischen und vollkommenen Ganzen. Dann kann Meine Idee auf Erden seine göttlichen Kräfte und Möglichkeiten ausdrü- cken, so wie im himmlischen Reich der Ewigkeit.

  22. Wenn du dein Selbst vollständig Mir übergibst, damit ICH durch dich Meine unpersönliche Liebe ausgießen kann, nur mit dem Gedanken, diese Liebe vollkommen auszudrücken, die Mein wirkliches Leben ist, dann werde ICH durch dich in der Lage sein, die anderen um dich herum nach und nach zu erwecken und zu beleben, Mich zu erkennen: den Christus in ihnen, so dass sie gleichermaßen ihr Selbst ganz Mir übergeben werden; – bis schlussendlich das Organ oder der besondere Teil Meines Menschheits-Körpers, welches durch dich und euch geformt wird, vollkommene Gesundheit und Harmonie erreicht und dazu beiträgt, dass diese vollkommene Gesundheit Meines ganzen Körpers zustande kommt und erhalten bleibt.

  23. Wenn diese Zeit kommt, wird Meine göttliche Lebenskraft oder Meine unpersönliche Liebe fließen und sich in der ganzen Menschheit verwirklicht haben, und Meine Idee wird sich voll und ganz auf der Erde ausdrücken, genauso wie im Himmel. Und die Erde und alle irdischen Körper werden nicht länger aus grober Materie bestehen, wie es bisher schien, sondern sie werden total geläutert und vom Ego gereinigt wieder dahin erhoben, von wo sie einst herkamen. Dann ist der Zweck ihrer Schöpfung erreicht, nämlich Organismen für die äußere Manifestation und den menschlichen Ausdruck Meiner Göttlichen Idee zu entwickeln. Dann wird keine Notwendigkeit mehr für physische oder äußere Ausdrucksmittel bestehen, und ICH werde dann nur noch mit geistiger Substanz erschaffen und Mich ausdrücken, welches in der geistigen Welt des unpersönlichen Lebens das einzig benötigte Mittel ist.

Eine Antwort auf „XVI. CHRISTUS UND LIEBE“

Abs. 7:
„…ICH konfrontiere dich mit den drei großen Versuchungen: der Macht, der Selbstgerechtigkeit und des Geldes, bis du dir bewiesen hast, dass nichts aus dem Intellekt, nichts aus dir selbst und nichts von außerhalb, dich versuchen kann, Mich in deinem Inneren zu vergessen;“
🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.