Kategorien
Bewusstsein / Licht Uncategorized Worte

Die Zwölf Schritte und das innere Kind

Jede Gruppe paßt das Zwölf-Schritte-Programm so an, daß es sich in ihr individuelles Programm einfügt. Wir zählen nun die zwölf Schritte auf, die wir jeder der Selbsthilfegruppen vorschlagen:

  1. Wir haben zugegeben, daß wir in unserem Ego-Zustand – nichtliebender Erwachsener und verlassenes Kind – machtlos über unsere Süchte waren, daß unser Leben nicht mehr zu bewältigen war.
  2. Wir haben eingesehen, daß es unsere Gesundheit wiederherstellen konnte, wenn wir unsere Ego-Kontrolle aufgeben und sie unserem höheren  Selbst/unserer höheren Macht überlassen und von unserem höheren Selbst lernen, wie wir unserem inneren Kind ein liebevoller Erwachsener sein können.
  3. Wir haben die Entscheidung getroffen, unser Leben unserem höheren Selbst zu übergeben, indem wir von unserem inneren Kind lernen.
  4. Wir haben eine ehrliche Aufstellung gemacht von den Wegen, die wir gewählt hatten, um uns zu schützen, und von den Glaubenssystemen und unverheilten Wunden hinter diesen Verteidigungsstrategien.
  5. Wir haben unserer höheren Macht, uns selbst und mindestens einer anderem Person die gesamte Geschichte unserer Selbstschutzmechanismen, Verletzungen und Glaubenssysteme anvertraut, die uns dazu gebracht haben, unser inneres Kind zu verlassen.
  6. Wir haben uns entschlossen, uns unserer höheren Macht/ unserem höheren Selbst gegenüber zu öffnen und auf den Schutz des Ego zu verzichten, indem wir Verantwortung für unser eigenes inneres Kind übernommen haben.
  7. Wir haben unsere Ego-Kontrolle aufgegeben und auf liebevolle Weise Führung durch unsere höhere Macht gesucht, um den Bedürfnissen und Gefühlen unseres inneren Kindes zu entsprechen.
  8. Wir haben eine Liste von all dem zusammengestellt, womit wir unser inneres Kind und andere verletzt haben, und wir sind bereit, daran zu arbeiten.
  9. Wir haben uns auf den Prozess eingelassen, uns selbst zu vergeben und uns unserem inneren Kind und anderen gegenüber, die wir verletzt haben,  freundlicher zu verhalten, es sei denn, dies wäre nicht liebevoll.
  10. Wir fuhren fort, den Bedürfnissen und Gefühlen unseres inneren Kindes größte Aufmerksamkeit zu schenken und uns sofort wieder zu verbinden, wenn wir den Kontakt verloren hatten.
  11. Wir haben durch Meditation und schriftlichen und mündlichen Dialog die Verbindung zu uns selbst, zu anderen und zum Universum verbessert.
  12. Da wir durch diese Schritte spirituell erwachten, wandten wir uns mit Liebe und Aufmerksamkeit unseren Mitmenschen zu.

 

Es ist unmöglich, auch nur damit zu beginnen, in Kontakt mit dem inneren Kind zu kommen, wenn Sie als Süchtiger weiterhin Alkohol oder Drogen konsumieren. Wir nennen diese Suchtmittel »Ego-Nahrung«, da sie Sie in Ihrem Ego halten und Sie daran hindern, mit Ihrem Selbst in Kontakt zu kommen. Innere Dialoge zu führen oder auch eine Therapie zu beginnen, wird Sie nirgendwohin bringen, wenn Sie nicht Abstinenz üben.

Aber die meisten Menschen können das nicht allein schaffen. Wir nehmen Alkoholiker oder Drogenabhängige solange nicht in Therapie, bis sie sich verpflichten, an einer Selbsthilfegruppe teilzunehmen. Wenn sie nicht in einer Selbsthilfegruppe sind, dann ist die Therapie Zeitverschwendung.
Wir wollen Sie dazu ermutigen, von der Unterstützung und dem Lernangebot, die Sie in den Selbsthilfegruppen finden können, Gebrauch zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.